Passwort vergessen Registrieren

Home Speiseplan Kontakt

Datenschutzerklärung der Firma Seiffert Menü-Service GmbH

Dieser Datenschutzhinweis soll über die Zwecke der Verarbeitung von personenbezogenen Daten informieren und für Transparenz sorgen.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung

Firma Seiffert Menü-Service GmbH, Lauchstädter Str. 20, 06217 Merseburg, Tel.: 03461 210967,
E-Mail: info@seiffert-menue.de
Ansprechpartner: Frau B. Seiffert

Welche Daten werden bearbeitet/ Quellen

Verarbeitet werden Daten, die uns durch Anmeldung eines Essenteilnehmers angegeben und die zur Abwicklung der Essensversorgung, Rechnungslegung und Zahlungsverkehrs benötigt werden. Zu den personenbezogenen Daten zählen die der Essenteilnehmer, der gesetzlichen Vertreter, sowie anderen Zahlungspflichtigen:

  • Vor und Zuname
  • Anschrift, Kontaktdaten (EMailadresse und Telefonnummer)
  • Geburtsdaten
  • Daten der Kreditinstitute, Zahlungsdaten
  • Angaben gesetzlicher Vertreter (z.B. bei Kindern)
  • Angaben zu Unverträglichkeiten u. ä.
  • ggf. Bezeichnung und Aktenzeichen eines Kostenträgers bei Förderung des Essens

Zwecke für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Es werden Daten unter Maßgabe der Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) und des Bundes-
datenschutzgesetztes in der jeweiligen geltenden Fassung und aller maßgeblichen Gesetze.

  • Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO Erfüllung von vertraglichen Pflichten
    Die Verarbeitung der Daten erfolgt für die Versorgung lt. vertraglicher Vereinbarung, und vertraglich vereinbarter Lieferstelle, sowie zur Abrechnung und/oder Einzug der Kosten für das/die Essen.
  • Art 6 Abs. 1 lit. a DSGVO Rahmen der Einwilligung die Einwilligung zur Verarbeitung der Daten wird bei Vertragsabschluss erteilt und erfolgt nur gemäß den darin festgelegten Zwecken und im darin vereinbarten Umfang. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.
  • Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Rahmen eines berechtigten Interesses
    unsererseits zur Durchführung von Werbemaßnahmen bzw. Marketingaktionen, sofern für diese Zwecke keine gesonderte Einwilligung erforderlich ist. Im Hinblick auf mögliche Compliance-Tätigkeiten gelten zudem als Rechtsgrundlagen Art 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, sowie Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da die Verarbeitung der jeweiligen personenbezogenen Daten ebenfalls für unsere berechtigten Interessen (Meldung relevanter Verstöße, Untersuchung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften) erforderlich sein kann. Soweit wir personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens als Dienstleister weitergeben und dies nicht im Rahmen einer Auftragsverarbeitung erfolgt, gilt dies als Rechtgrundlage für solche Übertragungen ebenfalls Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unsere legitimen Interessen sind insoweit ein zentralisiertere deutschlandweiter IT- und Rechnungswesen-Ansatz mit abgestimmten Prozessen und Kosteneinsparungen, die sich aus der Umsetzung dieser zentralisierten Aufgaben ergeben.

    Eine automatische Entscheidungsfindung, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruht (einschließlich Profiling) und eine rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise beeinträchtigt, wird nicht durchgeführt.

Rechtsgrundlage der verarbeiteten Daten

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel aufgrund der Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrages (Essenlieferung an einen Lieferort bzw. Teilnahme am Essen in einer Einrichtung, Schule etc.) gemäß Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Legitime Weitergabe personenbezogenen Daten

Die Daten der Bankverbindung von Essenteilnehmern bzw. Ihre gesetzlichen Vertreter oder anderer Zahlungspflichtiger werden  zum Zwecke des Rechnungseinzugs an das angegebene Kreditinstitut weitergeleitet. Bei Vorliegen einer gesetzlichen Verpflichtung sowie im Rahmen der Rechtsverfolgung könne Behörden und Gerichte, sowie externe Empfänger der Daten sein. Ansonsten geben wir personenbezogenen Daten nur an solche Stellen weiter, die die Daten zur Erfüllung unseres Auftrags benötigen. Dies sind:

  • ITDienstleister, sonstige beauftrage Dienstleister
  • belieferte Einrichtungen ( z.B. Kindertagesstätten und Schule)
  • Bankinstitute
  • Küche und Lieferanten zur Belieferung mit Sonderkost
  • Kostenträger bei Förderung des Essens

Dauer Datenspeicherung

Die personenbezogenen Daten von Essenteilnehmern werden für die Dauer der Teilnahme an der Essenversorgung gespeichert. Mit Beendigung (durch Kündigung) der Essenteilnahme werden die Datenkategorien gemäß der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen weitere zehn Jahre vorgehalten und dann gelöscht. In der Zeit zwischen Beendigung und Löschung wird die Verarbeitung dieser Daten eingeschränkt.

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Grundsätzlich werden von uns keine Daten an ein Drittland übermittelt.

Datenschutzrechte

Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berechtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit und auf Beschwerde gemäß den Voraussetzungen des Datenschutzrechts:

  • Recht auf Auskunft ob und in welchem Ausmaß wir Ihre Daten verarbeiten. Wir werden Ihnen diese Auskunft in einem angemessenen Zeitraum geben.)
  • Recht auf Berichtigung unvollständige und unrichtige Daten können auf Verlangen jederzeit berichtigt und vervollständigt werden.)
  • Recht auf Löschung Löschung der Daten auf Verlangen, sofern wir diese unrechtmäßig verarbeiten oder die Verarbeitung unverhältnismäßig in die berechtigten Schutzinteressen eingreift. Es können Gründe einer sofortigen Löschung entgegenstehen, z. B. im Fall von gesetzlich geregelten Aufbewahrungspflichten.

Unabhängig von der Wahrnehmung des Rechts auf Löschung werden Ihre Daten umgehend und vollständig gelöscht, soweit keine diesbezügliche oder gesetzliche Aufbewahrungs-pflicht entgegensteht.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – kann verlangt werden wenn:
    • die Richtigkeit der Daten bestritten wird, für die Dauer zur Überprüfung der Richtigkeit der Daten
    • die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig ist, eine Löschung nicht verlangt ist, stattdessen eine Einschränkung verlangt wird
    • die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht benötigt werden, diese Daten aber noch zur Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen genötigt werden, oder Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten eingelegt wurde
  • Recht auf Datenübertragbarkeit – es kann verlangt werden, Daten, die uns bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format zur Verfügung zu stellen, um diese einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns übermittelt werden können, sofern diese Daten aufgrund einer erteilten und wiederrufbaren Zustimmung oder zur Erfüllung eines Vertrages zwischen uns verarbeiten und diese Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt
  • Widerspruchsrecht – werden Daten aus berichtigtem Interesse verarbeitet, so kann gegen diese Datenverarbeitung jederzeit Widerspruch eingelegt werden. Diese Daten werden dann nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es können schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, welche die Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Beschwerderecht – es kann jederzeit mit dem Unternehmen Kontakt aufgenommen werden, wenn Fragen bezüglich der Verarbeitung der Daten hinsichtlich bestehendem deutschem und europäischem Recht vorliegen. Es besteht weiterhin das Recht sich an die zuständige Aufsichtsbehörde (Landesamt für Datenschutz) zu wenden.

Verpflichtung zur Bereitstellung von personenbezogen Daten –

Die Verarbeitung der Daten ist zum Abschluss bzw. zur Erfüllung des mit uns eingegangen Vertrages erforderlich. Wenn diese Daten nicht vorliegen, werden wir die Essenlieferung oder die Essenteilnahme in der Regel ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und beenden müssen.

Eine Änderung dieser Datenschutzerklärung kann aufgrund von Änderungen der gesetzlichen Bestimmungen, zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden

Stand 02/21